Bambus im Winter

In meinem Garten stehen sehr viele Bambusse – vor allen Dingen Phyllostachys. Mein Lieblingsbambus ist der Phyllostachys vivax ‚Aureocaulis‘. Ich habe davon zwei Exemplare. Allerdings gibt es einiges zu beachten im Winter: 

  • Aufgrund der Höhe der Halme – bis zu 10 m – ist er im Winter sehr Wind- und Schneebruch gefährdet. Ich binde daher die Bambushalme mit einem dicken Seil zusammen.
  • Die Winterhärte wird immer mit -18° bis 22° Grad angegeben. Das gilt nicht unbedingt für die Blätter. In einem Winter hatten wir über 2,5 Wochen Dauerfrost und der Boden war tief durchgefroren, die Sonne schien, hinzu kam eisiger Ostwind. Die Blätter haben einen Frostschaden erlitten, weil diese nicht mehr mit Wasser aus dem durchgefrorenen Boden versorgt werden konnten. Die Blätter fielen dann im darauffolgenden Frühjahr ab und der Bambus trieb neu durch. Allerdings war der Anblick in der Zwischenzeit ziemlich trostlos.
  • Um dies zu verhindern, decke ich im Herbst/Frühwinter den Bambus an den Wurzeln mit einer bis zu 30 – 40 cm dicken Schicht Laub, Gräserschnitt etc. ab. Das verhindert das Durchfrieren perfekt.
  • Und bitte, nach langen Frostperioden oder Trockenheit auch im Winter ruhig mal wässern.

Wenn ihr das beachtet, kommt auch der Vivax gut durch den Winter!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s